Cryolightbehandlungen

Hier wird punktgenau unter Temperaturkontrolle mit medizinischem CO2-Gas unter hohem Druck ein Kälteschock auf das Gewebe ausgeübt.
Durch diesen Kälteschock (Temperaturen von ca. 4–0° Celsius innerhalb weniger Sekunden) kommt es in der Folge zu einer reaktiven Hyperämie, neuroreflektorisch zu der Weitstellung der Lymphgefäße und einer intensiven Durchblutung des Gewebes.

Dadurch werden die natürlichen Selbstheilungsprozesse des Körpers angeregt, Schmerzen und Schwellungen schnell minimiert.

Cryolight-Behandlung

Häufig gestellte Fragen

Menü